HNO Praxis

all in white

Altbausanierung in Westend

Die in die Jahre gekommenen Praxisräume in einem 1930 erbauten Gebäude sollten für zwei junge Ärztinnen saniert und modernisiert werden. Der verbaute Grundriss wurde bis auf die tragenden Wände entkernt. Neue Durchbrüche schaffen klare Raumstrukturen und großzügige  Sichtachsen. Der Umbau muß zudem einem komplexen Bandschutz-konzept gerecht werden. In nur vier Wochen Sommerschließzeit wurde 220m2 neue Praxisfläche aufgebaut und mit einem hellen Innenausbau und modernster Technik versehen. Weiße Mineralwerkstoffmöbel, transluzente Laminatdekore für Lichtsegel und Tresen sowie textilbespannte Akustikwände mit floralen zarten Motiven individuell von der Künstlerin Inka Gierden gefertigt, erschaffen eine eigene Welt von zartem, luftigem Ambiente. Über den Behandlungseinheiten eröffnet sich nach oben ein weiter Blick in den Himmel. Ein paar wenige Serienmöbel eines schwedischen Möbelherstellers entlasten das angespannte Budget und sorgen für eine unprätentiöse  Mixture.  

Standort: Berlin, Westend

Realisierung: 2011

Innenarchitektin: Elisabeth Müller

Kooperation: Prof. Eve Hartnack

Team: Susanne Trumpf,  Konstantin von der Mülbe

Fläche: 220m2

Tischler: Zumholz Möbel KG

Malerei: Wandlungen 

Fotos: Linus Lintner

Bildschirmfoto 2021-02-03 um 17.46.20.pn