open space
licht, weit, flexibel

124 qm Appartement in einer Baugemeinschaft in X-Mitte

Die Konzeption der Räume ist abgesehen durch die Anbindung an die Schächte völlig frei, erfordert jedoch die Integration eines langen Flures. Die Unterzüge aus Beton sollen sichtbar und die Tragkonstruktion ablesbar bleiben. Die Bauherren wünschten sich zudem ein lichtdurchflutetes, offenes und flexible gestaltetes Zuhause. Der Homeoffice /Gästebereich ist durch eine drei Meter lange raumhohe Schiebetür bei Bedarf vom Wohnraum abtrennbar. Die Kinderzimmer haben über ein mittiges Möbel viel Stauraum und eine Verbindung untereinander. Die Wohnung lebt durch die loftartige vollverglaste leicht geknickte Straßenfassade, durchgroßzügige Sichtbezüge und fließende Raumfolgen. Sichtbeton, Eichendielen, gewachstes, blauschim-merndes Valchromat, stehen im Kontrast zu weißen und sandfarbenen Möbeloberflächen und bestimmen das  Ambiente.

Standort: Berlin, X-Mitte

Realisierung: 2016

Innenarchitektin: Elisabeth Müller

Team: Sabine Bach 

Architekt Hochbau: stingvanbeeck architekten

Fläche: 124m2

Tischler: cabinet Tischlerei GmbH und Zumholz Möbel KG

Fotos: Ringo Paulusch

Bildschirmfoto 2021-02-02 um 19.09.21.pn
DSC09795_6_7+798_799_800.jpg
DSC09633.jpg